Galina Kruzhilina: SHOPLIFT (Resident)

Galina Kruzhilina (RU) ist Künstlerin, Grafikdesignerin, Mitbegründerin des Designstudios Shoplift und Forscherin. Sie glaubt, dass Kunst und Kultur die Macht haben, den sozialen und politischen Kontext zu beeinflussen, und ihre grafische Arbeit wirft Fragen der Identität, Freiheit und Gleichheit auf. Sie sieht ihre Arbeit konzeptionell als Künstlerin, führt sie aber mit den materiellen Praktiken des Grafikdesigns aus. Für sie ist es wichtig, ästhetische Vorstellungen von der Realität und ihren Erscheinungsformen zu erzeugen. Alle ihre grafischen Arbeiten sind ein Versuch, Vektorgrafik als nicht-digitales Werkzeug zu verwenden. Für sie sind Plakate impressionistische Gemälde, in denen sich Informationsschichten vervielfachen und überlagern und so klare, scharfe, konkrete und doch vage Bilder entstehen.

Galina erwarb 2018 einen MA-Abschluss an der Hochschule für Künste Bremen und hat außerdem ein Diplom in Grafikdesign von der Stieglitz State Academy of Art and Design in Sankt Petersburg. Sie war Teilnehmerin an mehreren Kunstresidenzen: Spinning Triangles (Savvy Contemporary, Berlin, 2019), Uncapitals (Onega, Russland, 2017), Graphic Art Residency (Belgrad, 2016). Galina hatte eine private Ausstellung ihrer grafischen Arbeiten in der Galerie MONO (Rotterdam, NL, 2019) und nahm an Gruppenausstellungen wie Inversia Festival (The Murmansk Regional Art Museum, Murmansk, RU, 2022), Transparencies (Feldfünf gallerie, Berlin, 2019) und anderen teil.

Gefördert durch:
Kulturramt Stadt Köln